Wie lagere ich meine Dias am Besten?

Auch Sie fragen sich mit Sicherheit, wie Sie Ihre Dias am besten lagern sollten. Der folgende Artikel soll sie umfassend über dieses Thema informieren.

Dias nicht auf dem Dachboden lagern

Die meisten von uns haben wohl noch Dias zu Hause. Ob im Keller, auf dem Dachboden oder im Regal. Dort lagern sie dann: in Magazinen und in Diakästen sortiert und anschließend in Kartons verpackt. Doch darf ich meine Dias auf dem Dachboden lagern? Sind sie dort sicher aufbewahrt?

Begrenzte Haltbarkeit bei der Dialagerung

Dias halten leider nicht ewig, ihre Haltbarkeit ist begrenzt. Sie verblassen mit der Zeit, verändern ihre Farben oder fangen im schlimmsten Falle an zu schimmeln. Deswegen ist es wichtig die Dias so aufzubewahren, dass sich die Haltbarkeit verlängert. Mit der passenden Lagerung kann man da schon einiges machen.

Viele haben ihre Dias in Magazinen einsortiert und jeweils paarweise in entsprechenden Kästen gelagert. Danach liegen die Diamagazine oft in Kisten gestapelt auf dem Dachboden oder im Keller. Der denkbar schlechteste Aufenthaltsort.

Temperaturschwankungen und hohe Luftfeuchtigkeit zerstören Dias

Denn ständige Temperaturschwankungen und eine oftmals hohe Luftfeuchtigkeit machen den Dias schwer zu schaffen.

Tatsächlich sollte man Dias am besten bei Minustemperaturen und einer möglichst geringen Luftfeuchtigkeit lagern, um die Haltbarkeit zu verlängern, weil Kälte organische und physikalische Zerfallsprozesse verzögert. Schon eine Lagerungstemperatur von 7 Grad Celsius kann gegenüber einer Temperatur von 24 Grad eine 10-fache Haltbarkeit zur Folge haben. Die Haltbarkeit verdoppelt sich noch einmal, wenn die Luftfeuchtigkeit im Lagerungsraum nur 15% statt etwa 40% beträgt. Denn je höher die Luftfeuchtigkeit desto wohler fühlen sich Bakterien und Schimmelpilze und desto weicher wird die fotographische Schicht des Films. Schadstoffe können ihre Dias leichter angreifen und der Verfall wird nur noch mehr beschleunigt. Da schützen auch das beste Diamagazin und der beste Kasten nicht.

Diamagazine mehrschichtig und nicht in Holzboxen lagern

Außerdem sollte man es vermeiden Diamagazine und ihre Kästen in Holzboxen zu lagern. Besonders harzhaltiges, gebeiztes oder lackiertes Holz gibt bildschädigende Verdunstungsstoffe ab, die Dias auf Dauer zerstören können. Besser ist es die Dias mehrschichtig zu lagern. Die Diakästen in Schachteln verpacken und diese dann in einen Schrank zu verstauen, scheint wohl die beste Lösung zu sein. Auf einen verzinkten Schrank sollte dabei aber verzichtet werden, da die austretenden Zinksäuredämpfe den Dias ganz besonders zusetzen. Bei allem gilt jedoch die Grundsatzregel: für Durchlüftung sorgen. So kann Feuchtigkeit abziehen und hohe Temperaturen stauen sich nicht.

Doch auch dann sind ihre Dias nicht sicher. Altes Filmmaterial auf Nitratfilm zersetzt sich und gemeinsam gelagertes Material durch austretende Nitrosegase besonders schnell und kann eine Gefahrenquelle sein. Material, dass schon etwas länger eingelagert ist, entzündet sich bereits bei 38 Grad selbst. Nitrobrände sind nur schwer zu löschen, weil das Material auch ohne Sauerstoffzufuhr weiter brennt und es so oft zu verheerenden Bränden kommt. Schon viele Archive und Sammlungen wurden so zerstört. Mit diesen Dias muss ganz besonders vorsichtig umgegangen werden, am besten man lässt sie digitalisieren und zerstört sie anschließend.

Man kann seine Dias noch so gut lagern, irgendwann setzt der Alterungsprozess – wenn auch verlangsamt – dennoch ein. Die Farben werden verblassen, Erinnerungen gehen verloren. DIAFIX kann hier helfen. Wir scannen ihre Dias und digitalisieren sie, sodass sie für immer erhalten bleiben.

 

Quelle
Wilhelm, Henry (1993): The Permanence and Care of Color Photographs
Klaus Kramer, Fotograph, Graphiker, Fachmann für Archivierung (KlausKramer.de)

Keine Kommentare

Was sagen Sie dazu?