35.494.167 Dias digitalisiert

DIASCANNER-TEST 2018 Diascanner Test: Der Rollei DiaFilm Scanner DF-S 100 SE Kleiner Preis, kompaktes Gerät. Dieser portable Diascanner kann auch ohne PC Dias einscannen. Wie ist Handhabung und wie sieht es mit der Qualität der Diascans aus?
0 / 0
Rollei DF-S 100 SE Frontansicht
Rollei Scanner DF-S 100 SE Lieferumfang
Rollei DF-S 100 SE mit eingelegtem Negativstreifen

Der Rollei DiaFilm Scanner DF-S 100 SE im Test: Einrichtung und Bedienung

Das muss man ihm lassen, der Rollei DiaFilm Scanner DF-S 100 SE ist schnell einsatzbereit: Netzteil einstecken, SD-Karte einschieben (Achtung: ist nicht im Lieferumfang enthalten), einschalten und schon kann es losgehen. Es sind keine zusätzlichen Installationen nötig, da man das Gerät auch ohne PC verwenden kann. Allerdings misst das Kabel für die Stromversorgung gerade einmal 110 cm – um nicht am PC oder Laptop arbeiten zu müssen, sollte ein Verlängerungskabel griffbereit sein.

Bevor Sie mit dem Dias Digitalisieren loslegen können, müssen Sie am Gerät das passende Medium – Dias oder Negative – auswählen. Der Rollei DiaFilm Scanner DF-S 100 SE wird mit zwei verschiedenen Dia-Schlitten geliefert, in den die Dias zum Digitalisieren eingelegt werden: einer fasst vier gerahmte Einzeldias, der zweite ist für die Stapelverarbeitung von bis zu 20 Dias geeignet – abhängig jeweils von der Stärke der verwendeten Rahmen – fragt sich allerdings, wer mühselig den ersten Schlitten verwendet, wenn man auch die Stapelverarbeitung nutzen kann. Allerdings hat auch das Magazin für viele Dias so seine Tücken, so können die Dias beim Einschieben in das Gerät durchaus klemmen, sodass Sie mehrere Anläufe benötigen. Das Display zeigt das Vorschaubild des jeweiligen Dias an, der Scan dauert pro Dia gerade einmal zwei Sekunden. Mit zwei Kippschaltern lassen sich die Bilder zudem spiegeln oder Helligkeit/Farbsättigung regulieren.

Der Rollei DF-S100 SE im Test: Die Diascan-Ergebnisse

Für den DIAFIX Scannerstest des Rollei DF-S 100 SE wurden die Diascans mit den Standardeinstellungen des Scanners durchgeführt. Das Gerät speichert die Scans dabei als jpg-Datei mit 1.800 dpi und Abmessungen von 2.520 x 1.680 Pixeln, bzw. mit 5 Megapixeln. Das erste Bild zeigt eine Gegenüberstellung des Scanergebnis des Rollei DF-S100 SE und unseres DIAFIX Profiscans.

Die Farben der erstellten Bilddatei haben eine ähnliche Intensität wie man es von Dias gewohnt ist. Dies wird deutlich bei der Betrachtung des zweiten Bildes welches den Scan des Rollei DFS 100 SE in der Standard-Einstellung mit einer Auflösung von 1.800 dpi zeigt. Dabei fällt allerdings auf, dass der DF-S 100 SE bei gelblichen und grünlichen Farbtönen zu Farbstichen neigt. Die Kontraste sind sehr hoch und helle Bildbereiche wirken schnell „ausgefressen“. Das lässt sich wohl auf die automatische Bildkorrektur zurückführen, die die Bildwerte übersteuert. Da können Sie nur gegenhalten, wenn Sie die Bildwerte direkt beim Digitalisieren über den DS-F 100 steuern – allerdings lassen sich die Ergebnisse auf dem kleinen Vorschaudisplay nur bedingt erkennen. Daher ist eine nachträgliche Bildbearbeitung am PC notwendig – vor allem dann, wenn Sie die gescannten Dias nicht nur archivieren möchten.

0 / 0
Rollei DFS 100 Scan vs. DIAFIX Profiscan
Rollei DFS 100 SE Diascan mit Standard-Einstellung 1.800 dpi
Scanergebnisse

Zum Vergleich sehen Sie im dritten Bild den Diascan von DIAFIX in der Premium-Plus-Qualität in 4.500 dpi. Das Ergebnis sind originalgetreue Farben, eine gute Tiefenschärfe und schön abgebildete Details. Hierfür wurden die Dias nicht vorbehandelt und auch der Diascan wurde nicht nachträglich bearbeitet, die Ergebnisse liefert der Scan allein. Für die Darstellung auf unserer Webseite musste die Bilddatei deutlich verkleinert werden, normalerweise beträgt die Auflösung 6.000 x 4.000 Pixel.

Teilweise sind auf beiden Scans weiße oder schwarze Flecken sichtbar. Dabei handelt es sich um Staubflecken, die sich auf den Dias oder auch auf der Linse des Scanners ablegen – und dementsprechend auch beim Dias digitalisieren mit abgetastet werden. Diese Flecken können deutlich reduziert werden, wenn das Dia unmittelbar vor dem Digitalisieren mit Druckluft (zur Not geht auch ein weiches Baumwolltuch) gereinigt wird. Wenn Sie selbst Dias digitalisieren, sollten Sie daher auch die Dias reinigen– sonst müssen Sie die Flecken nach dem Scannen (soweit möglich) mühselig am PC bearbeiten. Bei DIAFIX können Sie die Reinigug bequem dazubuchen.

Der Rollei DF-S100 SE im Test: Stärken und Schwächen

  • Vorteile
  • Kleiner Preis
  • Schnelle Einrichtung
  • Stapelverarbeitung von bis zu 20 Dias
  • Schneller Scanvorgang
  • Kein PC notwendig
  • Nachteile
  • Bildqualität schwankt, teilweise starke Farbstiche
  • Diaschlitten sind unpraktisch, klemmen
  • Kein interner Speicher oder Direktspeicherung auf PC, SD-Karte muss dazugekauft werden
  • Kurzes Kabel für Stromversorgung
  • Bei großer Anzahl Dias ist auch die Stapelverarbeitung mühselig und zeitraubend
  • Speicherung nur als jpg-Datei möglich
  • Automatische Interpolation

Der Rollei DF-S 100 SE im Test: Lohnt sich die Investition?

Gerade einmal 79,99€ kostet der kleine Rollei-Scanner. Damit zählt gehört dieser Diascanner definitiv zu den günstigsten Angeboten auf dem Markt. Doch genau das merkt man ihm auch an: Er besteht aus Plastik, der Dia-Transport des Magazins und die Tasten klemmen häufig. Die Bildqualität schwankt, die automatische Bildkorrektur sorgt für übersättigte Farben und/oder Farbstiche. Daher müssen Sie zusätzliche Zeit für die Bildbearbeitung am PC einplanen – ganz zu schweigen von dem zeitlichen Aufwand, all Ihre Dias von Hand einzuscannen und sie vorher zu reinigen, um Staubflecken zu verhindern. Wenn Sie also keinen großen Wert auf die Qualität Ihrer gescannten Dias und Negative legen und auch gern viele Stunden Arbeit investieren, um Ihren Bestand digital zu archivieren, dann ist der Rollei DF-S 100 SE sicherlich eine kostengünstige Wahl.

3,1
PREISTIPP
ab 59,54 €
Rollei DF-S 100 SE:
Scannertyp: Durchlichtscanner, 3 LED
Scanmedien: Dias und Negative (Kleinbild)
Ausgabeauflösung: 1.800 dpi
Scanauflösung: 5 Megapixel
Zubehör: USB- und AV-Kabel, Netzteil, Dia- und Negativschlitten, Netzstecker, Reinigungsbürste
Display: Ja
Speicherort: SD-Karte (nicht enthalten)